WAS IST DIE AKTUALISIERUNGSRATE ODER -FREQUENZ EINES DISPLAYS?

Die Aktualisierungsrate oder -frequenz beschreibt, wie oft pro Sekunde ein Bild auf einem LED-Display wiedergegeben wird. Das Bild, das auf dem Display entsteht, ist das Ergebnis von hunderten stetigen Aktualisierungen in den LEDs, die für das menschliche Auge nicht erkennbar sind. Die Frequenz-Maßeinheit laut des Internationalen Systems ist Hertz (Hz).

DER UNTERSCHIED VON AKTUALISIERUNGSFREQUENZ UND BILDER PRO SEKUNDE

Der Hauptunterschied im Vergleich zur Bilderanzahl pro Sekunde besteht darin, dass die Aktualisierungsfrequenz identische Bilder beinhaltet. Diese werden jede Sekunde neu auf dem Display wiedergegeben, während die Bilderanzahl pro Sekunde die Wiederholungen derselben Bilder bei der Messung verwirft.

IST EINE HOHE AKTUALISIERUNGSFREQUENZ BEI LED-DISPLAYS BESSER?

Der Hauptunterschied im Vergleich zur Bilderanzahl pro Sekunde besteht darin, dass die Aktualisierungsfrequenz identische Bilder beinhaltet. Diese werden jede Sekunde neu auf dem Display wiedergegeben, während die Bilderanzahl pro Sekunde die Wiederholungen derselben Bilder bei der Messung verwirft.

IST EINE HOHE AKTUALISIERUNGSFREQUENZ BEI LED-DISPLAYS BESSER?

Eine hohe Aktualisierungsfrequenz zeigt uns die Hardwarefähigkeit des Displays an, den Display-Inhalt mehrmals pro Sekunde neu zu zeichnen. Das ermöglicht eine weichere und schärfere Übertragung der Bilder, besonders bei schnellen Bewegungen in dunklen Szenen. Zudem ist eine Hardware mit einer hohen Aktualisierungsfrequenz geeigneter für eine Inhaltsübertragung mit höchster Bilderanzahl pro Sekunde und zur Verbindung mit anderen Geräten.

Bei professionellen Anwendungen ist es wichtig, eine hohe Bildaktualisierungsfrequenz anzubieten. Dies ist besonders entscheidend bei Displays, die in der Veranstaltungs- und Medienbranche verwendet werden, die sicherlich mit professionellen Kameras gefilmt werden. Ist die Aktualisierungsfrequenz mit der Aufzeichnungsrate der Kameras synchronisiert, gibt es ein perfektes Bild und Flackern wird verhindert. Dies wird durch die Verwendung von Inhalten und LED-Displays erreicht, die eine Aktualisierungsrate besitzen, die viel höher ist als das von der Kamera verwendete fps-Format.

MIT WIE VIELEN BILDERN SOLL MAN DIE INHALTE BEI LED-DISPLAYS ERZEUGEN?

LED-Displays sind mit vielen Videostandards mit unterschiedlicher Bilderanzahl pro Sekunde (fps) kompatibel. Der gängigste Inhalt der europäischen Videostandards PAL ist der Gebrauch von 25 oder 50 fps. Beim amerikanischen Standard NTSC sind 30 oder 60 fps üblich. Der Inhalt im Kinoformat beträgt 24 fps. All diese Standards können vom Led-Display wiedergegeben werden – vorausgesetzt, Sie besitzen die entsprechenden Codecs und das Abspielsystem ist kompatibel.